3 Kommentare zu “Merkel sieht AfD als „Problem aller Parteien“

  1. Der penetrante Zwang zur politischen Korrektheit verstärkt sich mit der Schwäche der Staats.
    Alle ehrlichen Bedenken und Einsprüche zum social engineering der großen Parteien – zum Zwecke einer bequemen Manipulation der gesellschaftlichen Mehrheit – werden ungeniert in die rechte Ecke geredet. Eine SPD-Sprecherin bezeichnete z.B. die AfD Wählerschaft als “braune Sosse” – eine ungeheure Impertinenz und armseliger Schwachsinn. Das ist “liberaler Faschismus”.

    Der Begriff stammt von dem Paradigma der linken Heuchelei, dem erklärten Sozialisten H.G. Wells. In einer Rede im englischen Oxford vor den Jungen Liberalen 1932 sagte er: “…die Progressiven
    müssten „liberale Faschisten und aufgeklärte Nazis werden.“(!)

    Gudrun Ensslin, Hauptmitglied der linksextremen RAF (Baader-Meinhof Bande) 1968/69: „…diese bürgerliche Schizophrenie, dauernd zu tun was man nicht meint, geht so weit, dass man eine
    demokratische Gesellschaft will und gleichzeitig an einer faschistischen zimmert.“

  2. Hey very cool blog!! Guy.. Beautiful.. Wonderful.. I will bookmark your website and take the feeds additionallyKI am satisfied to search out numerous useful information right here in the publish, we want develop more techniques on this regard, thank you for sharing afeakkfeeeae

  3. whoah this weblog is wonderful i love studying your posts. Stay up the great work! You know, many individuals are searching round for this info, you can aid them greatly. deccddabgeeb

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s